01.08.01 16:16 Uhr
 741
 

In falschen Händen mutiert eine Klimaanlage zum Stromkiller

Amerikanische Ingenieure berichten von extremer Energieverschwendung, wenn Klimaanlagen zu wenig Kühlmittel besitzen oder nicht regelmäßig gewartet werden.

An der University of Florida untersuchten die Forscher eine drei-Tonnen-Klimaanlage mit verschiedenen Kühlmittelfüllungen. Das Ergebnis brachte hervor, dass die Effizienz der Anlage bei einem Verlust von 10% Kühlflüssigkeit nicht drastisch reduziert wird.

Fehlen aber mehr als 10% der Flüssigkeit sinkt die Leistung dramatisch. Bei einem Verlust von 50% ist die Anlage bereits so gut wie nicht mehr in der Lage zu kühlen. In den USA sind nach Angaben der Forscher drei von vier Anlagen uneffizient.


WebReporter: meggert2000
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Strom, Klima, Hand, Klimaanlage
Quelle: www.morgenwelt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden
Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?