01.08.01 15:43 Uhr
 100
 

Kodak: Harsche Kritik an Windows XP

Diese übte ein Firmensprecher des Kameraherstellers während einer Werbeveranstaltung in New York an dem jüngsten Sproß der Redmonder Firma. Microsoft würde Fremdanbietern in Sachen Grafik zu wenig Spielraum geben.

Jim Cullinan, seines Zeichens Sprecher bei Microsoft kommentierte dies damit, dass Kodak versuche, seine Software in XP unterzubringen, um "einfach alles, was mit Bildern zu tun hat, selbst zu machen".

Er warf Kodak vor, dass der eigene Treiber grundsätzlich versucht, die Kodaksoftware zu starten. Aus diesem Grunde hätte ihn Microsoft nicht signiert und inzwischen sei es auch zu spät dafür.


WebReporter: hellmade
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Kritik, Windows, XP
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Empörung über "frauenfeindliche" App: Frauen werde ohne Schminke gezeigt
Firefox 57: Mozilla verleit seinem Browser neuen Schub
Jamaika-Sondierungen: Nur noch Glasfaser soll gefördert werden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD Saarland: Abstimmung über IQ-Test für Neumitglieder
Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sind Lottogewinn
Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?