01.08.01 15:16 Uhr
 0
 

ASML dementiert Intel-Stornierung

Der niederländische Halbleiter-Komponentenhersteller ASML dementierte heute Presseberichte, wonach der Chiphersteller Intel einen Großauftrag stornieren wolle, da ASML Lieferschwierigkeiten habe.

'Bisher wurden keine größteren Aufträge weder in Europa, noch in den USA storniert,' so ein Sprecher.

Die Aktie konnte sich daraufhin wieder etwas erholen, nachdem sie im frühen Handel aufgrund der Berichte leicht nachgegeben hatte. Aktuell notiert sie bei 24,30 Euro und damit 2,3 Prozent im Plus.


WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Intel, Stornierung
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
Laut Gutachten kann Deutschland nationales Glyphosat-Verbot durchsetzen
Niki-Airlines-Insolvenz: Notfallplan für 10.000 gestrandete Kunden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?