01.08.01 15:16 Uhr
 0
 

ASML dementiert Intel-Stornierung

Der niederländische Halbleiter-Komponentenhersteller ASML dementierte heute Presseberichte, wonach der Chiphersteller Intel einen Großauftrag stornieren wolle, da ASML Lieferschwierigkeiten habe.

'Bisher wurden keine größteren Aufträge weder in Europa, noch in den USA storniert,' so ein Sprecher.

Die Aktie konnte sich daraufhin wieder etwas erholen, nachdem sie im frühen Handel aufgrund der Berichte leicht nachgegeben hatte. Aktuell notiert sie bei 24,30 Euro und damit 2,3 Prozent im Plus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Intel, Stornierung
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor
Bundestag verabschiedet Kindergeld-Erhöhung um zwei Euro



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?