01.08.01 15:13 Uhr
 16
 

Porsche legt sich mit der Börse an

Der deutsche Sportwagenhersteller Porsche beabsichtigt nicht sich mit der deutschen Börse zu arrangieren. Streitpunkt sind Quartalsberichte, die die deutsche Börse seit einer Regelwerksänderung im Mdax fordert.

Bei der Regelwerksänderung gehe es darum, den ausländischen Investoren den Zugang zur deutschen Börse zu erleichtern. Porsche jedoch weigert sich die Regel anzunehmen, weil das Geschäft mit Sportwagen zyklisch sei.

Nun wird abgewartet bis zum 7 August wenn sich der Arbeitskreis deutscher Aktienindizes trifft. Dieser wird dann eine Entscheidung über den Verbleib im Mdax entscheiden.


WebReporter: Neuer Markt
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Börse, Porsche
Quelle: www.ftd.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: Verkauf von Musikkassetten hat sich 2017 mehr als verdoppelt
Dortmund: Jobcenter fordert von Bettler ein Einnahmenbuch
Kardinal Marx hält ein Grundeinkommen für "das Ende der Demokratie"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weltweit erste interaktive Hundekamera gibt Leckerli
Jürgen Trittin spricht von Kalkül: Christian Lindner wollte Kanzlerin "stürzen"
Kasachstan: "Borat"-Erfinder zahlt Strafe für Touristen in knappen Mankinis


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?