01.08.01 14:09 Uhr
 52
 

Polizei will Bundesligaeinsätze vom DFB bezahlt haben

Wie die Gewerkschaft der Polizei heute mitteilt, will sie sich vom DFB in Zukunft die Polizeieinsätze bei Bundesligaspielen bezahlen lassen. Als Grund nennt die GdP, dass solche Ereignisse nicht mehr von öffentlichen Interesse sind.

Da sich die Vereine von der Kirch-Gruppe zu dessen 'Sklaven' haben machen lassen, würde das nicht dem Interesse der Fussballfans entsprechen und somit die öffentliche Unterstützung verlieren.

Die Polizei möchte keinesfalls mehr die grenzenlose Geschäftemacherei auf Rechnung des Steuerzahlers fördern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: zorro007
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Polizei, Bundesliga, DFB
Quelle: www.sportal.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/1. Bundesliga: Darmstadt 98 entlässt Trainer Norbert Meier
Fußball: Spieler der dritten Liga verprügelt gleich mehrere Gegner auf Feld
Fußball: Lyon-Tormann wird von Böller getroffen und erleidet Hörverlust



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?