01.08.01 13:52 Uhr
 170
 

NPD schlägt zurück: Anzeige gegen Bürgermeister und Landrat

Wegen des Verbots einer Demonstration hat die NPD Anzeige wegen Rechtsbeugung erstattet. Vor den Kadi sollen Marktheidenfelds Bürgermeister, Landrat und der Leiter des Amtes für öffentliche Ordnung und Sicherheit.

Das Landratsamt hatte eine Veranstaltung der rechtsextremen Partei im Landkreis Main-Spessart nicht genehmigt. Verwaltungsgericht und Bayerisches Verwaltungsgericht revidierten diesen Rechtsspruch zu Gunsten der NPD.

Kurios: 50 NDP-Anhänger standen 300 Gegendemonstranten gegenüber, am Tag zuvor waren es sogar 400 Bürger bei einer Lichterkette. Die NPD wirft den kommunalen Behörden Verbot aus 'politischen und opportunistischen Gründen' vor.


WebReporter: bibliothomas
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Bürger, NPD, Bürgermeister, Anzeige
Quelle: www.mainpost.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Wer wählte die AfD
Jürgen Trittin spricht von Kalkül: Christian Lindner wollte Kanzlerin "stürzen"
Berlin: Alexander Gauland im Bundestag bei Rede ausgebuht



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Friedrich Felzmann: Doppelmörder und Reichsbürger?
Studie: Wer wählte die AfD
Lebemann und Filmproduzent Felix Vossen (43) zockt 40 Millionen ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?