01.08.01 13:27 Uhr
 176
 

Ihm wurden Marijuana-Pflanzen gestohlen - Doch er machte dummen Fehler

Ein 60-jähriger Mann aus North Carolina/USA machte doch einen dummen Fehler, als ihm eine seiner 27 Marijuana-Pflanzen gestohlen wurde.

Der Mann, der sich rund 27 Marijuana-Pflanzen in seinen Garten anpflanzte und dort wachsen ließ, rief doch tatsächlich die Polizei und wollte den Dieb anzeigen. Obwohl es illegal ist Marijuana-Pflanzen anzupflanzen, rief der Mann die Polizei.

Die Polizei freute sich natürlich über den ehrlichen Mann und den Fund. Die Pflanzen hätten ein Wert von rund 1 Million Dollar, so die zuständigen Beamten. Das ist damit der größte Fund der US-Polizei in diesem Jahr.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: M.F.
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Fehler, Pflanze
Quelle: www.ananova.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

19-Jähriger verübt 119 Straftaten in vier Monaten
Güstrow: Fitnessstudio nimmt wegen Terrorgefahr keine Migranten mehr auf
Indonesien: Fußballfans prügeln aus Versehen eigenen Anhänger zu Tode



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

19-Jähriger verübt 119 Straftaten in vier Monaten
Prozess um Tod im Holiday Park: Angeklagte bleiben straffrei
Israel: Benjamin Netanjahu fordert Todesstrafe für Attentäter aus Palästina


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?