01.08.01 13:27 Uhr
 176
 

Ihm wurden Marijuana-Pflanzen gestohlen - Doch er machte dummen Fehler

Ein 60-jähriger Mann aus North Carolina/USA machte doch einen dummen Fehler, als ihm eine seiner 27 Marijuana-Pflanzen gestohlen wurde.

Der Mann, der sich rund 27 Marijuana-Pflanzen in seinen Garten anpflanzte und dort wachsen ließ, rief doch tatsächlich die Polizei und wollte den Dieb anzeigen. Obwohl es illegal ist Marijuana-Pflanzen anzupflanzen, rief der Mann die Polizei.

Die Polizei freute sich natürlich über den ehrlichen Mann und den Fund. Die Pflanzen hätten ein Wert von rund 1 Million Dollar, so die zuständigen Beamten. Das ist damit der größte Fund der US-Polizei in diesem Jahr.


WebReporter: M.F.
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Fehler, Pflanze
Quelle: www.ananova.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Fuel Dumping" - Boing 747 lässt 50 Tonnen Kerosin über Rheinland-Pfalz rieseln
Österreich: Asylbewerber - "Bin hingegangen, um Mädchen zu vergewaltigen"
Nach Razzia: Kein hinreichender Tatverdacht - Syrer kommen frei



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaftler beendet die Theorie von Wasser auf dem Mars
Amerikanische Forscher haben bisher unbekannten Stoffwechselweg im Auge entdeckt
Augsburg: Gastwirtin verzweifelt an rabiaten Gästen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?