01.08.01 10:19 Uhr
 0
 

IBS im zweiten Quartal weiterhin im Plan

Die IBS AG meldet heute die vorläufigen Ergebnisse für das erste Halbjahr 2001, wobei die Planzahlen erneut übertroffen wurden.

Der Umsatz stieg gegenüber dem Vorjahr um 137 Prozent auf 14 Mio. Euro, das EBIT um 350 Prozent auf rund 400.00 Euro. Der positive Start in das Geschäftsjahr 2001 veranlasste IBS im Januar, die Umsatzziele für das Gesamtjahr um 50 Prozent von ursprünglich 26 Mio. Euro auf rund 36 Mio. Euro anzuheben.

Um ein deutliches Zeichen des Vertrauens zu setzen, wurde zum einen bereits Anfang Juni die Verlängerung der Lock up Frist für weitere sechs Monate und nun auch der börsliche Erwerb von IBS-Aktien durch das Management sowie auch das Unternehmen selbst beschlossen. Erste Maßnahmen erfolgten durch den privaten Kauf von 10.000 IBS-Aktien durch den Vorstandsvorsitzenden und Mehrheitsaktionär Dr. Schröder Anfang Juli.


WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Quartal, Plan
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

50 internationale Unternehmen verlangen mehr Klimaschutz
Bitcoin startet erneut, in jetzt regulierter Börse durch, mit 18 850 Dollar
Einzelhandel enttäuscht von Weihnachtsgeschäft: Sonntagsöffnungen gefordert



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?