01.08.01 10:06 Uhr
 225
 

Gefährliche Viren-Forschung: Hohe Geldstrafe für Labor

Das Imperial College wurde von einem Londoner Gericht zu einer Geldstrafe von umgerechnet 130.000 Mark verurteilt. Grund: Das Institut hatte seine Mitarbeiter und die Öffentlichkeit extrem gefährdet.

In dem Labor wurden Kreuzungen zwischen Hepatitis C- und Denguefieber-Viren durchgeführt.

Laut Aussagen eines Biowaffen-Experten sei diese Kreuzung weit gefährlicher als das einzelne Virus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Torterich
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Forschung, Geldstrafe, Viren, Labor
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Diese 5 Tipps helfen dir sofort beim Einschlafen
Studie: Nur zwei Stunden Sport pro Woche sorgen für zehn Jahre Verjüngung
Transfusionen: Blut von Männern führt zu weit weniger Komplikationen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Umfassende Sammlung antisemitischer Bilder wird erforscht
21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?