01.08.01 09:39 Uhr
 73
 

Arnulf Rainer-Schau: Aggressive Verfremdung von Bibelillustrationen

Arnulf Rainer liebt es aggressiv, er verfremdet Bilder, übermalt sie, legt damit ihren tieferen Sinn frei.

Wie Arnulf Rainer mit Bibeldarstellungen umgeht, ist in München zu sehen. zwischen 4. August und 28. Oktober im Lenbachhaus.

Rainer hat sich die Götter der Malerei als Vorlagen genommen: Giotto und Sandro Botticelli, Giovanni Bellini, William Blake und andere mehr.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Jahstice
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Schau, Bibel
Quelle: kultur.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Papst Franziskus in Rede: "Macht ist wie Gin auf leeren Magen zu trinken"
Uderzo, der Zeichner von Asterix und Obelix wird 90 Jahre
Die interessantesten Romane der diesjährigen Leipziger Buchmesse



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Orlando Bloom befürchtete bei letzten Dreharbeiten Verlust seines Penis
Angelina Jolie nimmt dank Zellkur 24 Kilogramm zu
EU leitet kein Betrugsverfahren gegen SPD-Kanzlerkandidaten Martin Schulz ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?