01.08.01 08:16 Uhr
 1.107
 

F1: Für Niki Lauda sind Unfälle das Größte

Fuer Niki Lauda sind Unfälle das Schönste, was einem Formel 1 Fahrer passieren kann. Dem Fahrer ist das Risiko bekannt und falls keine Verletzungen auftreten liegt das alleinige Interesse wieder an der Arbeit, sprich am Rennen fahren.

Das Risiko ist für ihn heutzutage, im Vergleich zu seiner Zeit, gleich Null, da sich im Punkt Sicherheit, wie z.B. Karbon-Zellen, sehr viel verbessert hat.

Bei Unfällen mit Verletzungsfolgen würde aber nach der Aussage von Lauda die Überwindung schon um einiges größer sein und bezog sich dabei auf seinen eigenen Unfall am Nürburgring, bei dem er fast ums Leben gekommen war.