01.08.01 07:55 Uhr
 6
 

Postbank strebt Joint Venture an

Wie die Unternehmenssprecherin nach Rückfrage bestätigte, will die Post-Tochter „Postbank“ und die First Data Corp.-Tochter „Hackensack“, ein Joint Venture für den bargeldlosen Zahlungsverkehr gründen.

Basis sei ein Vertrag, den die Deutsche Postbank mit der First Data Merchant Services schließen werde. Das Gemeinschaftsunternehmen soll dann im dritten Quartal bereits tätig werden. Die Vereinbarung stehe unter dem Vorbehalt der Genehmigung, durch die Kartellbehörden in Deutschland bzw. der EU, wo man jedoch keine Probleme erwartet

Mit dem Joint Venture strebt die Postbank an, ihren Kunden weitreichende Dienstleistungen im Zahlungsverkehr mit sämtlichen Kreditkarten, sowie weiteren bargeldlosen Zahlungen anzubieten. –KMR-


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Joint, Postbank
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sechs Milliarden Dosen verkauft: Red Bull mit Rekordumsatz
Donald Trump stoppt den Import von Zitronen aus Argentinien
Kündigungswelle bei Microsoft: Auch ein Publikumsliebling von Events betroffen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

3D-TV: LG und Sony verabschieden sich von der 3D-Technik
Virus H5N5: Landwirtschaftsminister Habeck befürchtet neue Seuchenwelle
Bericht des Wehrbeauftragten: Reform der Bundeswehr viel zu langsam


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?