31.07.01 20:35 Uhr
 35
 

Ministerium benachteiligt Schüler in Oberfranken

Die Schulen in Oberfranken werden nach Ansicht von Friedrich Odenbach, Bezirksvorsitzender der SPD in Oberfranken, durch Entscheidungen des Münchener Ministeriums benachteiligt.

Die Planungen für Grund-, Haupt- und Förderschulen in Oberfranken beinhalten demnach stets ungenügend Aushilfslehrkräfte, was dann zwangsläufig vermehrt zu Unterrichtsausfällen führe.


ANZEIGE  
WebReporter: Atlantis2001
Rubrik:   Regionen
Schlagworte: Schüler, Minister, Ministerium
Quelle: www.euroherz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: Anhalter zwingt Autofahrerin mit Messer dazu, Tabletten zu schlucken
Vergewaltigungsserie in Indien geklärt: Mann gesteht hunderte Taten
Anklage wegen Betrug: ESC-Kandidat Wilhelm "Sadi" Richter tritt nicht an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?