31.07.01 19:38 Uhr
 28
 

Amtlich - Stier darf während des Opernspiels getötet werden

Nun ist es amtlich - das oberste Gericht im spanischen Katalonien hat die Erlaubnis gegeben, während der Opern-Aufführung 'Carmen' einen Stier zu töten. Das vorherige Verbot einer Version mit echtem Stierkampf wurde vom Gericht nun aufgehoben.

Nun darf Autor und Direktor Tavora den Stierkampf in der Oper vollziehen, was dieser sogleich auch im Herbst in Barcelonas Stierkampfarena durchführen will. Verboten wurde das Töten des Stieres von der autonomen Regierung Kataloniens.

Laut Gericht ist dieses Verbot eine Verletzung der künstlerischen Freiheit. Die Regierung muss an den Autoren einen Schadensersatz von fast einer halben Millionen DM zahlen. Tierschützer reagierten wütend, Misshandlung könnten ebenso erlaubt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: CrazyChick
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Stier
Quelle: seite1.web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Johnny Depp wollte keinen weiblichen Bösewicht in "Fluch der Karibik 5"
Pippa Middleton und Ehemann: Sie bereisen in den Flitterwochen gleich drei Orte
Sicherheitsmaßnahmen: Keine Handys bei Finale von "Germany´s Next Topmodel" erlaubt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NATO-Verteidigungsausgaben: US-Präsident Trump pocht auf zwei Prozent-Ziel
Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach
Fußball: Juventus Turin und Mario Mandzukic verlängern Vertrag


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?