31.07.01 19:38 Uhr
 28
 

Amtlich - Stier darf während des Opernspiels getötet werden

Nun ist es amtlich - das oberste Gericht im spanischen Katalonien hat die Erlaubnis gegeben, während der Opern-Aufführung 'Carmen' einen Stier zu töten. Das vorherige Verbot einer Version mit echtem Stierkampf wurde vom Gericht nun aufgehoben.

Nun darf Autor und Direktor Tavora den Stierkampf in der Oper vollziehen, was dieser sogleich auch im Herbst in Barcelonas Stierkampfarena durchführen will. Verboten wurde das Töten des Stieres von der autonomen Regierung Kataloniens.

Laut Gericht ist dieses Verbot eine Verletzung der künstlerischen Freiheit. Die Regierung muss an den Autoren einen Schadensersatz von fast einer halben Millionen DM zahlen. Tierschützer reagierten wütend, Misshandlung könnten ebenso erlaubt werden.


WebReporter: CrazyChick
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Stier
Quelle: seite1.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

David Duchovnys neue Freundin ist 33 Jahre jünger als er
Sophia Thomalla verteidigt umstrittenes Bild: Halbnackt an Kreuz hängend
#metoo-Debatte: Sophie Thomalla schimpft auf angebliche "Femi-Nazis"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: Ungewöhnliches Wintergewitter mit Orkanböen sorgt für massive Schäden
Laut AfD gibt es wegen Flüchtlingen mehr Obdachlose in Deutschland
Reporter konnten mit inhaftierter sächsischer IS-Anhängerin in Irak sprechen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?