31.07.01 18:56 Uhr
 44
 

Libanon steigert wieder seine Haschisch-Produktion

Seit den Osmanen hat die Haschisch-Produktion im Libanon und vor allem in der Bekaa-Ebene Tradition und erreichte in den Spitzenzeiten während des Bürgerkrieges einen Wert von 4 Milliarden Dollar jährlich.

Nachdem man das Land erst vor ein paar Jahren von der Liste der Drogen-Länder gestrichen hatte, nimmt die Produktion nach Journalisten-Beobachtungen wieder gewaltig zu. Von 240 Hektar stieg die Anbaufläche wieder auf 4000 bis 5000 Hektar.

Das bringt den Bauern 300 Dollar je Kilo ein, Kartoffeln hingegen nur 20 Cent pro Kilo.
Die Bauern gerieten durch eine Dürre, billige Konkurrenz aus Syrien, eine allgemeine Rezession und durch versickerte Fördergelder unter wirtschaftlichen Druck.


WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Produkt, Produktion, Libanon, Haschisch
Quelle: www.nzz.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ägypten: Über 150 Tote bei Bombenanschlag auf Moschee
München: Mann ersticht seine Frau auf offener Straße
Gießen: Ärztin muss 6.000 Euro wegen "Abtreibungswerbung" zahlen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ägypten: Über 150 Tote bei Bombenanschlag auf Moschee
München: Mann ersticht seine Frau auf offener Straße
Gießen: Ärztin muss 6.000 Euro wegen "Abtreibungswerbung" zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?