31.07.01 17:33 Uhr
 24
 

Jetzt bremst auch Luxemburg Fahrer mit Handy am Ohr

Ab dem ersten August ist auch in Luxemburg das Telefonieren während des Autofahrens verboten. Ähnlich wie in Deutschland muss der Fahrer den Motor abstellen oder eine Freisprecheinrichtung verwenden.

Erlaubt sind hier nur fest installierte Freisprechanlagen, der in Deutschland weit verbreitete 'Knopf im Ohr' ist in Luxemburg nicht zugelassen.

Wer sich nicht an die neuen Vorschriften hält, muss mit umgerechnet rund 150DM Geldbuße rechnen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: IngH
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Handy, Fahrer, Ohr, Luxemburg
Quelle: www.intrinet.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: IT-Firmen wie Facebook gehen gegen rechtsradikale Nutzer vor
USA: Rechtsradikale bauen sich eigene Onlinedienste auf
US-Justiz will politische Gegner von Präsident Donald Trump im Internet ermitteln



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?