31.07.01 17:33 Uhr
 24
 

Jetzt bremst auch Luxemburg Fahrer mit Handy am Ohr

Ab dem ersten August ist auch in Luxemburg das Telefonieren während des Autofahrens verboten. Ähnlich wie in Deutschland muss der Fahrer den Motor abstellen oder eine Freisprecheinrichtung verwenden.

Erlaubt sind hier nur fest installierte Freisprechanlagen, der in Deutschland weit verbreitete 'Knopf im Ohr' ist in Luxemburg nicht zugelassen.

Wer sich nicht an die neuen Vorschriften hält, muss mit umgerechnet rund 150DM Geldbuße rechnen.


WebReporter: IngH
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Handy, Fahrer, Ohr, Luxemburg
Quelle: www.intrinet.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nintendo bringt Papp-Baukästen heraus, die sich mit Konsole kombinieren lassen
Netzagentur: Internetanschlüsse viel langsamer als von Anbietern behauptet
Google-Produkte sorgen für Ausfälle bei WLAN-Netzen



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: Schüsse bei Geiselnahme in Asylheim
Doppelmörder von Herne könnte lebenslange Haft erwarten
Restaurant aus "Breaking Bad" wird in Albuquerque eröffnet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?