31.07.01 16:59 Uhr
 8
 

Nicht geplanter Streik fällt aus

Das Parteiblatt der CSU, der Bayernkurier, will, statt in den Streik zu treten, jetzt lieber doch einen Betriebsrat wählen. Dies teilte Peter Schmalz, Chefredakteur der Zeitung, heute mit.

Auslöser für die nicht geplante, aber unter Umständen in Betracht gezogene Arbeitsniederlegung war die Kündigung des stellvertretenden Chefs, Sebastian Sigler. Für diesen wolle man jetzt eine interne Lösung anstreben.

Bereits seit einigen Monaten ist es vorgesehen, einen Betriebsrat zu gründen, da unter dem neuen Chefredakteur ein anderer Führungsstil gepflegt wird.


WebReporter: raz
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Streik
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

EU-Statistik: Rumänen produzieren am wenigsten Hausmüll
USA: Google bezahlt mehr als alle anderen Unternehmen für Lobbyarbeit
Sturz bei Glatteistest ist kein Arbeitsunfall



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Leipzig-Star Marcel Halstenberg muss um WM-Teilnahme zittern
24-h-Rennen mit Fernando Alonso
Ex-Fußballstar Ronaldo möchte Zweitliga-Klub in England oder Spanien kaufen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?