31.07.01 15:53 Uhr
 4
 

Radioaktiver Strahlungswert wird geringer

Ab Mittwoch gelten laut einer Europäischen Verordnung niedrigere Grenzwerte für radioaktive Strahlung.
Zum Schutz von Mensch und Tier, soll der Grenzwert so gering wie möglich sein.

Bei künstlichen Strahlen wird der Wert von 1,5 auf 1,0 Millisievert (mSv) pro Jahr abgesenkt, für beruflich strahlenexponierte Personen wird der Wert von 50 auf 20 mSv im Jahr abgesenkt.

Bei natürlicher radioaktiven Strahlung liegt der Wert in Deutschland zwischen etwa 2,4 mSv und 10 mSv.


WebReporter: sash75
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Radio, aktiv, Strahlung, Strahl
Quelle: seite1.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

56,4 Prozent der SPD für Koalitionsverhandlungen mit der Union
Juso-Chef Kühnert wirbt für "NoGroKo"
Schweden führt Behörde für die Gleichstellung von Frauen ein



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Irak: Deutsche IS-Anhängerin zu Tode verurteilt
56,4 Prozent der SPD für Koalitionsverhandlungen mit der Union
Schwacher Quotenstart fürs Dschungelcamp 2018


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?