31.07.01 15:06 Uhr
 110
 

Gewerkschaft: 4 Tage Woche durchaus denkbar

Jahrelang ein Tabu-Thema und nun wird es doch aufgegriffen: Die Gewerkschaft ver.di kann sich durchaus die 4 Tage-Woche für Arbeitnehmer vorstellen, so die Sprecherin Christiane Zerfaß.

Das Modell kann schon ab 2003 in der Metallbranche eingeführt werden. Dabei soll die Wochenarbeitszeit auf 28,5 h begrenzt werden. Ein ähnliches Modell hat vor einigen Jahren bei VW in Wolfsburg zur Erhaltung von zehntausenden Arbeitsplätzen geführt.

Der Wirtschaftweise Wolfgang Wiegard kann sich jedoch nicht vorstellen, dass man mit der Verkürzung der Arbeitszeit auch eine Entlastung auf dem Arbeitsmarkt schaffen kann. Es sei sehr schwer, Fachkräfte die dann nur noch 4 Tage arbeiten, zu ersetzen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blablanews
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Woche, Gewerkschaft
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Belastung für Partei": AfD-Spitze rückt von rechtem Björn Höcke ab
Wladimir Putin verteidigt Donald Trump und Prostituierte Russlands
Joachim Gauck prangert "fast grenzenloses Lügen" in Sozialen Netzwerken an



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"
Facebook- und Nachrichtenseiten verbreiten Fake News über Angela Merkel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?