31.07.01 15:01 Uhr
 1.523
 

Fiktion wurde Wirklichkeit: Atome verkleinert

In Japan ist es Wissenschaftlern gelungen, Lithium-Atome durch den Austausch von Sub-Elementarteilchen um 20 Prozent zu verkleinern. Bei diesen Sub-Elementarteilchen handelt es sich um die sogenannten Quarks.

Die Elementarteilchen im Kern eines Atoms (Protonen und Neutronen) sind aus Quarks zusammengesetzt. Durch den Austausch zweier Quarks wurde aus einem Neutron im Lithium Kern ein Lambda Null, ein Teilchen, das etwas schwerer als ein Neutron ist.

Ein praktischer Nutzen für dieses Experiment ist allerdings noch nicht auszumachen. Allerdings erhofft man sich dadurch Aufschlüsse für bisher ungeklärte Aspekte der Kernphysik.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: silent-noise
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wirklichkeit
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutschland ist fast das einzige Land, in dem man kostenlos studieren kann
Britische Forscher haben Hummeln dazu gebracht, Fußball zu spielen
Neuseeland: 61 Millionen Jahr alt - Forscher entdecken fossilen Riesenpinguin



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chinesischer Fotograf Ren Hang gestorben
Hacking: Jedes Jahr werden über eine Million Rechner für Botnetze gekapert
Sehr wenige Flüchtlinge haben gefälschte Dokumente


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?