31.07.01 15:01 Uhr
 1.523
 

Fiktion wurde Wirklichkeit: Atome verkleinert

In Japan ist es Wissenschaftlern gelungen, Lithium-Atome durch den Austausch von Sub-Elementarteilchen um 20 Prozent zu verkleinern. Bei diesen Sub-Elementarteilchen handelt es sich um die sogenannten Quarks.

Die Elementarteilchen im Kern eines Atoms (Protonen und Neutronen) sind aus Quarks zusammengesetzt. Durch den Austausch zweier Quarks wurde aus einem Neutron im Lithium Kern ein Lambda Null, ein Teilchen, das etwas schwerer als ein Neutron ist.

Ein praktischer Nutzen für dieses Experiment ist allerdings noch nicht auszumachen. Allerdings erhofft man sich dadurch Aufschlüsse für bisher ungeklärte Aspekte der Kernphysik.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: silent-noise
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wirklichkeit
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russischer Raumtransporter verloren
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen
Australien: Massensterben von Korallen im Great Barrier Reef



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trumps Kabinett besteht nur aus Milliardären und Millionären
Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Amazon Prime fügt HBO und Cinemax zu seinem Streaming-Dienst hinzu


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?