31.07.01 13:38 Uhr
 13
 

Kampf gegen Kolibakterien im Trinkwasser vorerst gewonnen

Seit letztem Mittwoch wurden Trinkwasserproben dem Leitungsnetz der Trinkwasserversorgung der Stadt Delmenhorst entnommen. Es fanden sich keine Verunreinigungen mehr.

Die durch die Chlorspülungen verursachten Wasserdruckschwankungen seien nun vorbei, beruhigten die Stadtwerke.
Die östlich gelegenen Teile der Innenstadt werden weiter beobachtet.

Wie bereits im Vorjahr wurde im Trinkwassernetz von Delmenhorst eine bakterielle Verunreinigung festgestellt und mit Chlor bekämpft.
Die Bürger der Stadt werden angehalten, weiterhin ihr Trinkwasser vor dem Verzehr abzukochen.


WebReporter: rudibreit
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Kampf
Quelle: www.nordwest.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brasilien: Ex-Fußballstar Ronaldinho möchte für rechtsextreme Partei kandidieren
Agrarminister stimmte Glyphosat in EU zu: In deutschen Gärten will er Verbot
Japan-Importe: Britischer Außenminister trinkt demonstrativ Saft aus Fukushima



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Sozialarbeiter dürfen nicht mehr alleine in Flüchtlingsunterkünfte
Düsseldorf/ Tischtennis-WM: 13-Jähriger im Achtelfinale
Nach Papst-Kritik an Übersetzung: Deutsches Vaterunser wird nicht verändert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?