31.07.01 13:38 Uhr
 13
 

Kampf gegen Kolibakterien im Trinkwasser vorerst gewonnen

Seit letztem Mittwoch wurden Trinkwasserproben dem Leitungsnetz der Trinkwasserversorgung der Stadt Delmenhorst entnommen. Es fanden sich keine Verunreinigungen mehr.

Die durch die Chlorspülungen verursachten Wasserdruckschwankungen seien nun vorbei, beruhigten die Stadtwerke.
Die östlich gelegenen Teile der Innenstadt werden weiter beobachtet.

Wie bereits im Vorjahr wurde im Trinkwassernetz von Delmenhorst eine bakterielle Verunreinigung festgestellt und mit Chlor bekämpft.
Die Bürger der Stadt werden angehalten, weiterhin ihr Trinkwasser vor dem Verzehr abzukochen.


WebReporter: rudibreit
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Kampf
Quelle: www.nordwest.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Islamische Rechtsgelehrte dürfen künftig zivile Ehen schließen
AfD: Abgeordneter wegen Körperverletzung zu Haft auf Bewährung verurteilt
SPD-Politikerin Dreyer: Auch Ausreisepflichtige sollten arbeiten dürfen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zu obszön: Pariser Louvre lehnt Arbeit von renommierten Künstler ab
"The Tragically Hip"-Sänger verstorben: Kanadas Premier weint bei Trauerrede
Morgan Freeman spielt Ex-US-Außenminister Colin Powell


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?