31.07.01 13:17 Uhr
 19
 

Kosten für den Beitritt Großbritanniens zum Euro

Wenn Großbritannien der Euro-Zone beitreten würde, würden einmalige Kosten in Höhe von 19,4 Mrd. Euro enstehen, laut einer neuen Studie. Dieser Betrag wäre aufzuwenden um die Euroumstellung zu bezahlen.

Laut der Studie geht jedoch auch hervor, dass dies einmalige Kosten wären, die sich nach ca. zweieinhalb Jahren amortisiert hätten.

Durch die Einführung des Euro könnte man jährlich 4,5 Mrd. Pfund einsparen. Einer der größten Kostenfaktoren, die Umtauschgebühren im Bankensektor z.B. würden komplett entfallen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Neuer Markt
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Euro, Großbritannien, Kosten, Beitritt
Quelle: news.onvista.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW-Chef bezeichnet die AfD als "rechtsextrem" und Wahlerfolg als "schockierend"
"Nicht testosterongesteuerter Ansatz": Deutsche Bank freut sich über Merkel-Sieg
USA: Donald Trump kündigt "größte Steuersenkung der Geschichte" an



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Linkin Park kündigt Konzert zu Ehren von Chester Bennington an
Die Fantastischen Vier und goood mobile kooperieren
Buch: KISS Klassified erscheint bald


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?