31.07.01 13:05 Uhr
 66
 

Nepal: Geburtsort von Buddha bedroht

Indien baut derzeit einen 6 Meter hohen Staudamm um ihre Felder zu bewässern. Durch den von der Stadtgrenze nur 200 Meter entfernten Damm sieht die nepalesische Regierung die Stadt Lumbini, der Geburtsort Buddhas, gefährdet.

Auf diplomatischer Ebene wird mit Indien verhandelt, da die Weltkulturorganisation UNESCO Lumbini als Weltkulturerbe erklärt hat.


WebReporter: sash75
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Geburt, Nepal
Quelle: seite1.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesanwaltschaft: Zahl der Terrorverfahren steigt deutlich
Russland: Kreml-Kritiker Alexej Nawalny wieder frei
Tschechien: Rechtspopulistischer Milliardär Andrej Babis gewinnt Wahlen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Umfassende Sammlung antisemitischer Bilder wird erforscht
21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?