31.07.01 13:05 Uhr
 66
 

Nepal: Geburtsort von Buddha bedroht

Indien baut derzeit einen 6 Meter hohen Staudamm um ihre Felder zu bewässern. Durch den von der Stadtgrenze nur 200 Meter entfernten Damm sieht die nepalesische Regierung die Stadt Lumbini, der Geburtsort Buddhas, gefährdet.

Auf diplomatischer Ebene wird mit Indien verhandelt, da die Weltkulturorganisation UNESCO Lumbini als Weltkulturerbe erklärt hat.


WebReporter: sash75
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Geburt, Nepal
Quelle: seite1.web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fast jeder sechste Hartz-IV-Empfänger ist ein Flüchtling
Flüchtlinge: AfD fordert Haftstrafe für falsche Altersangaben
GroKo: Martin Schulz appelliert in Brief an SPD-Mitglieder



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fast jeder sechste Hartz-IV-Empfänger ist ein Flüchtling
Niedersachsen: 54 Menschen bekamen 2017 Haftentschädigung
NHL: Philipp Grubauer kann Niederlage seiner Washington Capitals nicht verhindern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?