31.07.01 12:58 Uhr
 78
 

Nicht erst die Pubertät macht Mädchen zu Sportmuffeln

Durch eine irische Studie konnten Forscher nachweisen, dass Mädchen schon vor der Pubertät Sportmuffel sind. In 37 Grundschulen befragte man Eltern von 786 Kindern. Diese wahren zwischen sieben und neun Jahre alt.

Dabei fand man heraus, dass von zehn Mädchen nur vier regelmäßigen Sport trieben. Die Jungen übertrumpften die Mädchen um das doppelte mit ihren sportlichen Aktivitäten.

Gleichgültig vom Geschlecht fand man zudem heraus, dass 40 % aller Kinder zu wenig Sport betreiben. Sie sitzen lieber vor dem Computer oder Fernseher. Vornehmlichst Kinder aus reicheren Familien seien davon betroffen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: meggert2000
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Sport, Mädchen
Quelle: www.wissenschaft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Der Umgang der Medien mit der Flüchtlingskrise
Rio de Janeiro: Sohn von syrischem Machthaber nimmt an Mathematik-Olympiade teil
Forscher empfangen von nahem Stern merkwürdige Signale



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tour de France: Brite Christopher Froome gewinnt zum vierten Mal die Rundfahrt
Hamburg: Massenschlägerei im Flüchtlingsheim - Polizist gibt Warnschuss ab
Bundeskriminalamt (BKA): Terrorgefahr durch "Reichsbürger"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?