31.07.01 12:58 Uhr
 78
 

Nicht erst die Pubertät macht Mädchen zu Sportmuffeln

Durch eine irische Studie konnten Forscher nachweisen, dass Mädchen schon vor der Pubertät Sportmuffel sind. In 37 Grundschulen befragte man Eltern von 786 Kindern. Diese wahren zwischen sieben und neun Jahre alt.

Dabei fand man heraus, dass von zehn Mädchen nur vier regelmäßigen Sport trieben. Die Jungen übertrumpften die Mädchen um das doppelte mit ihren sportlichen Aktivitäten.

Gleichgültig vom Geschlecht fand man zudem heraus, dass 40 % aller Kinder zu wenig Sport betreiben. Sie sitzen lieber vor dem Computer oder Fernseher. Vornehmlichst Kinder aus reicheren Familien seien davon betroffen.


WebReporter: meggert2000
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Sport, Mädchen
Quelle: www.wissenschaft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Ratten waren nicht Hauptursache der Pest
Studie: Geistige Leistung lässt bei Schwangeren nach
Cookinseln/Südpazifik: Buckelwal schützt Taucherin vor Hai



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump droht China mit hohen Strafgeldern wegen geistigen Diebstahls
FC Bundestag lässt rechten AfD-Abgeordneten nicht mitspielen
US-Markteintritt von Lidl startet enttäuschend


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?