31.07.01 11:45 Uhr
 296
 

Verschollenes Kristallkreuz mit Jesus-Reliquien wieder aufgetaucht

Fast 400 Jahre galt das Kristallkreuz aus dem 14. Jahrhundert als verschollen, das nun in einem süddeutschen Kloster entdeckt wurde.
Es gehörte ursprünglich zum Inventar des Magdeburger Doms.

Das Kristallkreuz, welches Reliquien von der Kreuzigung Jesus Christus', u.a. Dornen des Dornenkranzes und Stücke des Kreuzes, beinhalten soll, verschwand damals mitsamt des Magdeburger Domschatzes in den Wirren des 30-Jährigen-Krieges.

Nun soll das Kreuz wieder nach Magdeburg zurück kommen, wenn auch nur als eine befristete Leihgabe für eine Ausstellung über mittelalterliche Goldschmiedekunst.


WebReporter: Baxxxter
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Jesus
Quelle: www.volksstimme.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Aktivisten bauen Holocaust-Mahnmal vor Haus des AfD-Politikers Björn Höcke nach
Köln: Familie dank aufmerksamer Nachbarn gerettet
Washington: Kontroverses Bibelmuseum von evangelikalem Geschäftsmann eröffnet



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bremen: Mutter fährt mit Auto beim Einparkversuch in Fensterfront einer KiTa
User verwechselten bei dessen Tod Killer Charles Manson mit Marilyn Manson
"Schlächter vom Balkan": UN verurteilt Ratko Mladic zu lebenslanger Haft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?