31.07.01 11:31 Uhr
 38
 

2000,- DM für ein mal kurz parken und pöbeln

In Düsseldorf wurde ein Autofahrer zu 2000,- DM Geldstrafe verurteilt. Zunächst parkte der Mann auf den Gleisen der Straßenbahn. Dies wollten Politessen, die die Sünde bemerkten, jedoch nicht durchgehen lassen, außerdem war hier Parkverbot.

Der Autofahrer wurde dazu aufgefordert die Gleise zu räumen, da mittlerweile auch eine Straßenbahn hier stand und durch den parkenden Wagen nicht durchkam. Er hatte jedoch nicht vor, woanders zu parken und ignorierte die Politessen lieber.

Erst als der Straßenbahnfahrer den Politessen zu Hilfe kam, fuhr der Autofahrer seinen Wagen weg und zwar auf den Gehweg, ebenfalls ins Halteverbot. Das nun drohende Knöllchen wurde nur unter übelsten Beschimpfungen der beiden Frauen hingenommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blablanews
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: DM
Quelle: www.duesseldorf-today.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"
Regensburg: Verhafteter Oberbürgermeister wird nicht aus U-Haft entlassen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tod durch Energy Drink - kommt nun das Ende von Red Bull, Monster und Co?
Apple mit Kampfansage an Netflix - jetzt streamt Apple auch Serien
Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?