31.07.01 11:44 Uhr
 36
 

Republikaner-Stadtrat: Hat er sich selbst vom Dienst befreit?

Schwere Vorwürfe sind jetzt in Nürnberg gegen einen Stadtrat der Republikaner aufgekommen. Den Vorwürfen nach, soll er sich selbst, durch Fälschungen der Dienstpläne, vom Dienst befreit haben, indem er Empfänge und ähnliches als Freistellung eintrug.

Das Problem daran ist, dass diese Empfänge aber nie stattfanden, so beispielsweise Sitzungen, die Ende Juli einen ganzen Tag in Anspruch nahmen, wo jedoch schon die Sommerpause des Stadtrates war.

Er selbst sagt, dass es ein Betrug gegen ihn wäre und ihm jemand, so wörtlich, 'ein Ei legen' möchte. Der Stadtrat der Republikaner, Heinz Günter Wopperer, ist neben seinen Amt im Stadtrat, beruflich Justizvollzugsbeamter. Gegen ihn wird ermittelt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ich_will_nur...FUN
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Stadt, Dienst, Republikaner, Republik, Stadtrat
Quelle: www.nn-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Union empört über Martin Schulz: Angela Merkel verübe "Anschlag auf Demokratie"
G20-Gipfel: Bundesregierung will einige Security-Leute Erdogans nicht hier haben
Gesetz in Missouri: Arbeitgeber dürfen Frauen entlassen, die verhüten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Deutschland steht im Halbfinale des Confed Cups
Unbequemer und aggressiver Nestlé-Investor verlangt strategische Veränderungen
Union empört über Martin Schulz: Angela Merkel verübe "Anschlag auf Demokratie"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?