31.07.01 09:14 Uhr
 960
 

Microsoft untersagt Monopolstellung der AOL-Software in XP

Wie schon bei SN berichtet, möchte der PC-Hersteller Compaq, seine Windows-XP PCs nur mit der AOL-Software ausliefern, aber nicht mit dem Microsofteigenen Internetzugang MSN.

Das Problem ist Microsofts neue Desktop-Politik. Micosoft ließ verlauten, dass der Desktop entweder keine eigenen Icons enthält, oder AOL zusammen mit der MSN-Software installiert sein muss.

Noch ist es unklar, wie dieser Streit ausgehen wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Distelkamp
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Microsoft, Software, XP, Monopol
Quelle: www.internetworld.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kölner Start-up macht mit Online-Übersetzer Silicon-Valley-Größen Konkurrenz
Chaos Computer Club möchte Lücken bei Software "PC-Wahl" schließen
Facebook testet Snooze-Button: Pause von nervtötenden Freunden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea
Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?