31.07.01 07:59 Uhr
 0
 

MAN streicht Arbeitsplätze

Der MAN-Konzern streicht angesichts des rückläufigen Nutzfahrzeug-Marktes weitere 1.900 Arbeitsplätze. Einschließlich bereits bekannt gegebener Kürzungen bei Lastwagen und Bussen würden in der Nutzfahrzeug-Gruppe somit insgesamt 4.000 Stellen entfallen. Angesichts eines sich verschärfenden Wettbewerbs könne man auch Anpassungsmaßnahmen beim Personal nicht vermeiden, so der MAN Sprecher.

Im Jahr 2000 war die Zahl der Mitarbeiter in der MAN Nutzfahrzeug-Gruppe noch um 15% auf rund 35.500 gestiegen. Die Hälfte des Zuwachses war auf die Zukäufe der Lastwagen-Hersteller ERF und STAR zurückzuführen. In diesem Jahr rechnet MAN-Chef Rudolf Rupprecht auf dem europäischen Nutzfahrzeugmarkt mit einem Rückgang von 8% bis 12%.

Der MAN-Konzern erzielt etwa 40% seiner Erlöse mit Nutzfahrzeugen. Im zweiten Halbjahr 2000 steigerte die Nutzfahrzeuge- Gruppe in einem Rumpfgeschäftsjahr den Umsatz um 20% auf drei Mrd. Euro. Der Absatz stieg um 21% auf 33.900 Fahrzeuge. Das Ergebnis vor Steuern sank von 121 Mio. Euro auf 85 Mio. Euro. Der Gewinnrückgang setzte sich auch im ersten Quartal 2001 fort. –KMR-


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Arbeit, Arbeitsplatz
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: "Inländer-Bonus" für Unternehmen geplant
Urteil: BGH lässt Kündigung von alten Bausparverträgen zu
BGH prüft Kündigungen der Bausparkassen von gut verzinsten Bausparverträgen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bonn: Vermieterin kündigt Ärztin, weil diese Cannabis auf dem Balkon züchtete
Fußball: RB Leipzig droht Ausschluss aus Champions League
Irak: Ex-Guantanamo-Insasse sprengt sich und eine Kommandozentrale in die Luft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?