31.07.01 07:58 Uhr
 5
 

Microsoft will AOL-Einstieg bei AT&T verhindern

Einer Pressemeldung zufolge will der US-Softwarekonzern Microsoft, den Einstieg des Medienriesen AOL Time Warner beim Telefonkonzern AT & T verhindern. Microsoft wolle andere Bewerber bei Geboten für das Kabelgeschäft von AT & T unterstützen und damit verhindern, dass AOL der beherrschende Anbieter auf dem Kabelmarkt werde.

Microsoft selbst wolle jedoch das AT & T-Kabelgeschäft nicht kaufen, sondern lediglich anderen Kabelanbietern helfen, gegen AOL zu bieten, um zu verhindern, dass durch eine Vereinigung von AT&T und AOL ein Kabelanbieter entstehe, der etwa 40% des US-Marktes beherrsche. Ferner versuche Microsoft, nicht nur durch Computer-Software, sondern auch durch Informations- und Unterhaltungsangebote, Wettbewerber von AOL Time Warner zu werden.

Die Sorge von Microsoft ist entstanden, da ein Versuch von Comcast, für 52 Mrd. USD für das Kabelgeschäft von AT & T zu übernehmen, vorerst gescheitert ist. –KMR-


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Microsoft, Einstieg, AT&T
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: "Inländer-Bonus" für Unternehmen geplant
Urteil: BGH lässt Kündigung von alten Bausparverträgen zu
BGH prüft Kündigungen der Bausparkassen von gut verzinsten Bausparverträgen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fahrverbote für viele Diesel ab 2018 beschlossen
US-Regierung treibt Abschiebungen von illegalen Einwanderern voran
Personalnachschub für Bundeswehr wegen neuer Bedrohungen und wachsenden Aufgaben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?