31.07.01 00:05 Uhr
 43
 

Amerikanisches Außenministerium warnt vor Tisha B'av

Das amerikanische Außenministerium hat heute eine dringende Warnung bezüglich Reisen nach Israel, besonders nach Jerusalem, geäußert. Man befürchte Unruhen im Zusammenhang mit dem jüdischen Feiertag Tisha B'av.

Nach Aussagen des Ministeriums sei von Freitag bis Sonntag unter Umständen mit Ausschreitungen und Terroranschlägen zu rechnen, da die jüdische Gemeinde ein Fest zu Ehren der zerstörten ersten beiden Tempel feiert.

Das Außenministerium warnt davor, Einkaufsstraßen, Bushaltestellen oder ähnlich hoch frequentierte Stellen zu besuchen, da diese in besonderer Weise Ziel eines Anschlags werden könnten. Amerikanischen Botschaftspersonal wurde das Busfahren verboten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: raz
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Amerika, Außenminister, Außen, Außenministerium
Quelle: travel.state.gov

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordkorea giftet gegen Barack Obama: "Soll sich aufs Einpacken konzentrieren"
Bundesverfassungsgericht entscheidet: Rechtsextreme NPD ist nicht verboten
Donald Trump führt Gespräch mit Sohn von Martin Luther King



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pilgerstätte Pinzgau: Einsiedelei sucht per Jobangebot nach neuem Eremiten
Miami: Schützen feuern in Menge bei "Martin Luther King Day"
ADAC: 2016 gab es eine Rekordzahl von Staus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?