30.07.01 21:42 Uhr
 114
 

Tragischer Tod eines Kindes bei Kernspintomographie

Im US-Staat New York kam es am Freitag zu einem tragischen Zwischenfall während der Kernspin-Untersuchung eines Kindes. Durch die starke elektromagnetische Strahlung wurde ein Metallkanister in die Röhre des Gerätes geschleudert.

Dieser traf das Kind am Kopf, welches dann am Sonntag den schweren Kopfverletzungen erlag. Über Alter und Geschlecht des Kindes wollte das Krankenhaus keine Angaben machen.

Die Klinik übernahm die volle Verantwortung für den Unfall.


WebReporter: silent-noise
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Kernspin
Quelle: www.berlinonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russlands Position in Syrien ist unsicher
Irak: Sechs Jahre Haft für deutsche IS-Anhängerin Linda W.
Flugzeug im Iran abgestürzt - 66 Tote



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Fahranfänger gestoppt: 18-Jähriger rast mit fast 200 km/h durch Berlin
Die FDP ist bereit, eine Minderheits-Regierung zu stützen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?