30.07.01 21:42 Uhr
 114
 

Tragischer Tod eines Kindes bei Kernspintomographie

Im US-Staat New York kam es am Freitag zu einem tragischen Zwischenfall während der Kernspin-Untersuchung eines Kindes. Durch die starke elektromagnetische Strahlung wurde ein Metallkanister in die Röhre des Gerätes geschleudert.

Dieser traf das Kind am Kopf, welches dann am Sonntag den schweren Kopfverletzungen erlag. Über Alter und Geschlecht des Kindes wollte das Krankenhaus keine Angaben machen.

Die Klinik übernahm die volle Verantwortung für den Unfall.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: silent-noise
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Kernspin
Quelle: www.berlinonline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN