30.07.01 21:41 Uhr
 31
 

Bremen und Hamburg ohne Staatskirchenvertrag

Die beiden Bundesländer Bremen und Hamburg unterzeichneten nie einen Staatskirchenvertrag.
Seit der Ära Koschnick sorgt der Senatspräsident für diese Ausnahmeregelung.

Im Jahrzehnt 1980 forderte man einen solchen Vertrag. Dies sollte zur Stärkung der Bedeutung der Kirche dienen.
Noch immer haben Konkordate mit Rom aus den Zeiten des Dritten Reichs Gültigkeit.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rudibreit
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Hamburg, Staat, Bremen
Quelle: www.nordwest.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wittenberg: Evangelische Kirche präsentiert Roboter, der automatisch segnet
Colorado: "International Church of Cannabis" vergöttert das Marihuana
"Ganz Wien ist heut auf Heroin": Ausstellung über Kunst und Rausch in Wien



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Randale-Ronny ist zurück in Brandenburg: Problemstorch nervt wieder
Neue Folgen der Kult-Comedyserie "Roseanne" geplant
Bereits 2014 hatte Bundeswehr Hinweise auf rechte Gesinnung von Franco A.


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?