30.07.01 21:22 Uhr
 3
 

Adobe nach Umsatzwarnung unter Druck

Die Aktien des Softwareanbieters Adobe Systems Inc. kommen heute nach der veröffentlichten Umsatzwarnung deutlich unter Druck und verlieren im Handel an der Nasdaq 6,06 Prozent auf 40,45 Dollar. Unter anderem macht Adobe das schlechte Asiengeschäft für die Situation verantwortlich.

Zuvor hatte das Unternehmen gemeldet, dass man die Umsatzerwartungen im dritten Quartal nicht erreicht wird. Bislang gingen Analysten von Umsätzen in Höhe von rund 327 Mio. Dollar aus, was in etwa dem Vorjahresniveau entspricht. An der Gewinnprognose hält Adobe jedoch fest

Am 13. September wird Adobe die endgültigen Zahlen vorlegen, Analysten rechnen mit einem Gewinnausweis von 28 Cents je Aktie und einem Umsatz in Höhe von 327 Mio. Dollar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Umsatz, Druck, Adobe
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Italien: Ab 2018 keine neuen 1- und 2-Cent-Münzen mehr
Missernte in Madagaskar: Preis für Vanille explodiert
Marketplace-Händler werden von Amazon bei kleinsten Vergehen gesperrt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Italien: Ab 2018 keine neuen 1- und 2-Cent-Münzen mehr
DiEM25 soll als erste pan-europäische Partei zur Europawahl 2019 antreten
Studie: Tägliche Smartphone-Nutzung machen Kinder dick


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?