30.07.01 17:25 Uhr
 89
 

Gibt es die mysteriöse Heilkunde der Medizinmänner? - In Mexiko Alltag

Die Hälfte der Mexikaner glauben an eine Zauberheilung von Medizinmännern und Schamanen. Selbst in Mexikos Krankenhäusern wird diese Art der Heilkunde angewendet.

Die Ureinwohner glauben, dass sie bei einer Krankheit der Psyche verhext seien und Hilfe bei den Geistern suchen müssten. Sie sind bei psychischen Erkrankungen sogar der Meinung, dass ihre Seele verloren sei und wiedergefunden werden muss.

Ein Arzt sagte, dass z.B. bei Schizophrenie die westliche Medizin zwar helfe, aber die Rückfälle wegen des fehlenden Glaubens sehr hoch wären und die Betroffenen daher Zuflucht bei den Zauberheilern suchen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: meggert2000
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Mexiko, Medizin, Alltag
Quelle: www.morgenwelt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

GB: Forscher könnten ersten Beweis für ein Paralleluniversum gefunden haben
Studie: Atheisten sind intelligenter als religiöse Menschen
Bundesforschungsministerin: Das Deutsche Internetinstitut kommt nach Berlin



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Homepage "Hoaxmap.org" widerlegt Falschmeldungen über Flüchtlinge
Kanzlerin Merkel im CSU-Bierzelt: USA kein verlässlicher Partner mehr
Nato-Gipfel: Weißes Haus ignoriert schwulen "First Husband" auf Gruppenfoto


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?