30.07.01 15:14 Uhr
 1.278
 

Mobilfunkfirmen gestehen: Hacker klauen Kundendaten - Kunden betroffen

Die amerikanischen Mobilfunkbetreiber Verizon und AT&T haben nun zugegeben, das bei Handyverträgen die online abgeschlossen wurden, Unmengen von Kundendaten Hackern zum Opfer vielen.

AT&T sowie Verizon hatten sich auf das Geschäft mit Online- Verträgen beschränkt, da man so Kosten einsparen wollte. Doch bei den Datenübermittlungen wurden Sozialversicherungs-, Konto- und Kreditkartennummern abgefangen.

Bis jetzt haben die Hacker die Daten genutzt, um Geschäfte im Internet abzuwickeln. Dabei wurden hohe Summen veruntreut. Kunden die Verträge zwischen Dezember und April online abgeschlossen hatten sind betroffen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hollownet
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Hacker, Kunde, Mobil, Mobilfunk, Kundendaten
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Politiker fordern Verbot von "Fifa 17"-Game wegen Regenbogen-Trikots
Soziale Netzwerke wollen gemeinsam Terrorpropaganda aufspüren
Datenschutzbehörden testeten: Mängel bei Wearables mit Gesundheitsfunktionen



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Israel bekommt Rüffel aus den USA
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?