30.07.01 13:18 Uhr
 60
 

Magenta-Streit: Telekom-Widersacher bleiben hart

Der Buchhersteller 'My favourite Book' bleibt im Magenta-Streit mit der Telekom hart und will nicht nachgeben. Die Telekom hatte das Unternehmen verklagt, weil es die Farbe Magenta in Anzeigen einsetzte (SN berichtete).

Die Telekom begründet dies mit einer angeblichen Verwechslungsgefahr beider Unternehmen. 'My favourite Book' habe angeblich im Streit nachgegeben, meldete 'Internet Professionell'. Doch dem ist nicht so.

'My favourite Book' lehnt nach wie vor jede Unterlassungserklärung ab. 'Wir sind keine Befehlsempfänger der Telekom', sagte Geschäftsführer Kreutz. Und: Viele User hätten sich in E-Mails dafür ausgesprochen, gegenüber der Telekom hart zu bleiben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: atl24
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Streit, Telekom, Magen
Quelle: www.call-magazin.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wegen rassistischer Videos - Werbeanzeigen auf Youtube eingefroren
Deutsche Bahn macht 716 Millionen Euro Gewinn
"true fruits"-Chef: Seine in Stahl gegossenen Hoden sind nun Trophäe für Preis



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf:Bande von sechs Männer prügeln 17-Jährigen halb tot - Täter unbekannt
Erdogan ist sich Konsequenzen bewusst bei Einführung der Todesstrafe
Kein Kölsch für Nazis und AfD Wähler in Köln


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?