30.07.01 13:18 Uhr
 60
 

Magenta-Streit: Telekom-Widersacher bleiben hart

Der Buchhersteller 'My favourite Book' bleibt im Magenta-Streit mit der Telekom hart und will nicht nachgeben. Die Telekom hatte das Unternehmen verklagt, weil es die Farbe Magenta in Anzeigen einsetzte (SN berichtete).

Die Telekom begründet dies mit einer angeblichen Verwechslungsgefahr beider Unternehmen. 'My favourite Book' habe angeblich im Streit nachgegeben, meldete 'Internet Professionell'. Doch dem ist nicht so.

'My favourite Book' lehnt nach wie vor jede Unterlassungserklärung ab. 'Wir sind keine Befehlsempfänger der Telekom', sagte Geschäftsführer Kreutz. Und: Viele User hätten sich in E-Mails dafür ausgesprochen, gegenüber der Telekom hart zu bleiben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: atl24
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Streit, Telekom, Magen
Quelle: www.call-magazin.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ab Dezember: Deutsche Bahn erhöht Ticketpreise um 0,9 Prozent
Trend zu alternativen Beerdigungen: Immer mehr Friedhöfe sterben
Bus- und Bahnfahren wird zum Jahreswechsel teurer



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sebastian Kurz als "Baby-Hitler"?
Ex-"Pussycat Dolls"-Sängerin Kaya Jones sagt, Band war ein "Prostitutionsring"
Bayer aus Schwaben gewinnt 3,2 Mio. Euro Lotto-Jackpot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?