30.07.01 10:03 Uhr
 6
 

SmartStop und OTI weiten Smart-Card-Programm aus

Die SmartStop Inc. teilte heute mit, die erste Multi-Application-Smart-Card für Autohöfe nunmehr auf allen Rip Griffin Travel Centers im Süden der USA einzusetzen.

Das ist das Ergebnis des erfolgreichen Testlaufs, der seit August 2000 in Terrell durchgeführt wird. OTI liefert die mikroprozessorbasierten Smart-Cards sowie die zugehörigen Produktkomponenten und Systemlösungen zur Unterstützung des SmartStop-Programms. OTI wird dabei Umsätze aus den Produktverkäufen, für die Pflege und Instandhaltung des Systems sowie Transaktionsgebühren für die mit den Karten getätigten Umsätze generieren.

Mit der Smart-Card erhalten LKW-Fahrer bei jedem Rip Griffin-Autohof Zugang zu den Wascheinrichtungen. Rip Griffin hat zudem den Einsatz dieser Smart-Card für das Sammeln von Treuepunkten, für das Tanken und automatische Wiegen von LKWs sowie als elektronische Geldbörse bei Einkäufen in Service- und Tankstellenshops getestet und plant den Einsatz der Karte für diese Anwendungen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Programm, Smart
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutschland und Tschechien streiten wegen Kindersex
Iran: Landeswährung bald nicht mehr Rial, sondern Toman
Donald Trump stieß bereits im Juni alle seine Aktien ab



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?