30.07.01 09:33 Uhr
 1.260
 

UMTS bringt die Telekommunikationsbranche in eine Krise

Die für 100 Milliarden Mark verkauften UMTS-Lizenzen warfen die Telekommunikationsfirmen in eine schwere Krise.


Nach dem Kauf der Lizenzen schossen die Aktienkurse verschiedener Unternehmen, wie z.B. die der Telekom, in den Keller, da die Anleger verunsichert waren. Die Kreditbeschaffung war wegen der hohen Verschuldung auch sehr schwer.

Nun hoffen die Lizenzinhaber auf einen baldigen Start der UMTS-Funknetze. Dieser Start wird durch Verträge mit den Netz-Lieferanten gefestigt, die im Falle der Nichterfüllung hohe Strafen zahlen müssen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Distelkamp
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Krise, Telekom, UMTS, Telekommunikation
Quelle: www.onlinekosten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Politiker fordern Verbot von "Fifa 17"-Game wegen Regenbogen-Trikots
Soziale Netzwerke wollen gemeinsam Terrorpropaganda aufspüren
Datenschutzbehörden testeten: Mängel bei Wearables mit Gesundheitsfunktionen



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Night Tube fährt nun 24 Stunden am Tag
Herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?