30.07.01 09:28 Uhr
 51
 

Tscheche versuchte Giftschlangen im ICE zu schmuggeln

Im ICE, der auf dem Weg nach München war, stießen Fahnder bei einer Kontrolle auf einen Mann, der versuchte, exotische Tiere zu schmuggeln. In einem Karton fanden die Beamten drei schwarze Mambas, drei Chamäleons und einige giftige Hundertfüßler.

Der aus Tschechien stammende 22-Jährige gab an, von dem Inhalt des Kartons nichts gewußt zu haben. Auf dem Münchner Hauptbahnhof ließen die Beamten den Mann den Karton an den Empfänger übergeben. Anschließend wurde die Wohnung des Empfängers durchsucht.

Auch hier wurde man fündig. In der Wohnung und im Garten wurde eine große Anzahl giftiger und dem Artenschutz unterliegender Tiere gefunden. Der Mann ist bereits wegen Tierquälerei vorbestraft.


ANZEIGE  
WebReporter: crazy-harry
Rubrik:   Regionen
Schlagworte: ICE
Quelle: www.spiegel.de


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Mehrere Anschläge in Homs - Mindestens 42 Tote
Brasilien: Geldwäsche - Sohn von Fußballstar Pele muss ins Gefängnis
Gang "Saat des Bösen" sollen 17-Jährigen entführt, gequält und misshandelt haben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?