30.07.01 08:46 Uhr
 1.395
 

Blut aus dem Internet: Schüler lösen Polizeifahndung aus

Einen üblen Scherz haben sich zwei 15-jährige Schüler aus dem Raum Bernried (Niederbayern) erlaubt. In einem Waldstück ließen sie einen Rucksack und ein Holzstück mit frischem Blut liegen. Außerdem: Benzintank, Akkus, Kabel, Zangen.

Ein Spaziergänger stieß beim Gassiführen auf den grausigen Fund. Er verständigte die Polizei. Die durchkämmte mit Hunden und einem Einsatzteam das Waldstück - ohne Erfolg.

Die weiteren Ermittlungen führten die Beamten zu den beiden 15-Jährigen. Sie gaben an, einen Film drehen zu wollen. Deswegen hätten sie sich Filmblut aus dem Internet bestellt und damit den Rucksack präpariert. Sie wurden 'eindringlich belehrt'.


WebReporter: Bibliothomas
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Polizei, Internet, Schüler, Blut
Quelle: www.pnp.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Lokführer anwesend: Das sind die seltsamsten Ansagen der Deutschen Bahn
Minden: Mann überfährt Frau aus Rache an allen für seinen "verstrahlten Körper"
Kein Champagner mehr: Schweizerin randaliert in Airbus - Außerplanmäßige Landung



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: ÖVP und FPÖ kippen das absolute Rauchverbot
Die Akte Scientology - Die geheimen Dokumente der Bundesregierung
Samantha Fox beschuldigt verstorbenen David Cassady des sexuellen Übergriffs


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?