30.07.01 07:07 Uhr
 528
 

Sebnitz: Familie von Joseph vor dem wirtschaftlichen Aus

Die Familie, die behauptete, ihr 6-jähriger Sohn Joseph sei von Rechtsradikalen in einem Freibad in Sebnitz umgebracht worden (SN berichtete), steht nun kurz vor dem wirtschaftlichen Fiasko. Das berichtet das Magazin 'Focus'.

Sie suchen Käufer für ihr Grundstück, welches sich in dem kleinen Ort Sebnitz bei Dresden befindet. Johannes Rau, der Bundespräsident, versuchte Sachsen dazu zu bewegen, beim Verkaufen des Grundstücks behilflich zu sein, doch es brachte nichts.

Die Apotheke, die von dem deutsch-irakischen Ehepaar betrieben wurde, ist schon seit längerem geschlossen und die Familie wollte den Ort verlassen. Der Anwalt der Familie räumt aber auch ein, dass die Familie an ihrem Ruin nicht unbeteiligt ist.


WebReporter: Ich_will_nur...FUN
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Familie, Aus
Quelle: www.freiepresse.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben
Florida: Krankenschwestern misshandelten Neugeborene auf Station
Ex-"DSDS"-Kandidatin von Gericht: Sie soll Polizistin geschlagen haben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gauland-Aussagen: AfD-Chefin Frauke Petry versteht, "wenn Wähler entsetzt sind"
Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben
Studie: Der umweltschädlichste Dienstwagen gehört Horst Seehofer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?