29.07.01 23:14 Uhr
 223
 

Obst-Kerne sind gar nicht so gesund, teilweise sogar schädlich

Entgegen der landläufigen Meinung sind Obst-Kerne nicht sonderlich gesund. Sie werden meistens ohnehin nicht zerkaut und wandern einfach so durch den Körper. Doch selbst wenn man sie zerbeißt, ist keine Wirkung festzustellen.

Deshalb ist es ungefährlich, auch in größeren Mengen die Kerne von Melonen, Birnen und Äpfeln zu essen.

Beim Steinobst sieht es jedoch anders aus. Sie enthalten im Kern die giftige Blausäure. Deshalb sollte man sie nicht zerbeißen. Zum Steinobst zählen Kirschen, Pfirsiche und Aprikosen, sowie Nektarinen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Obst
Quelle: www.dmed.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Tägliche Smartphone-Nutzung machen Kinder dick
Kitas: Impfberatungsverweigerer sollen mit 2.500 Euro Strafe belegt werden
Südafrika: Transplantierter Penis wird hautfarben tätowiert



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Buhrufe und Pfiffe - Peinlicher Auftritt von Helene Fischer beim DFB-Pokalfinale
Mann schwerverletzt in Stöcken gefunden
Fußball: Fluch von Berlin besiegt - Dortmund mit 2:1 DFB-Pokalsieger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?