29.07.01 21:45 Uhr
 31
 

Schlaglochschikanen auf unseren Straßen - Sanierung: Fehlanzeige

Der Zustand der deutschen Straßen war noch nie schlechter als jetzt! Berichten zufolge ist auf der A 5 die Unfallhäufigkeit durch schlechten Fahrbelag um 400 % gestiegen, anderswo musste ein Auto aus einem Schlagloch herausgezogen werden.

In der Hauptstadt Bayerns werden 18 Mio DM für Sanierungen der Straßen benötigt, nur 8 Mio DM sind vorhanden. Aufgrund von Straßenschäden und den daraus resultierenden Unfällen schuldet die Stadt Köln den Bürgern alleine 100 Mio DM Schadensersatz.

Anstatt mehr Geld in die Sanierung der Straßen zu stecken, begnügt man sich mit dem Aufstellen von Tempolimitschilder. Zur Not tut es auch ein Schild 'Achtung, Straßenschäden!'


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: System
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Straße, Schlag, Sanierung
Quelle: www.adac.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht
Nigeria: Bei Selbstmordattentat zweier Schülerinnen sterben 30 Menschen
München: Exhibitionist sitzt mit entblößtem Penis in U-Bahn



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paul Verhoeven wird Präsident der Jury der "Berlinale"
Nicht chic: Aggressive Steuervermeidung durch Inditex (Zara-Modekette)
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?