29.07.01 15:00 Uhr
 202
 

Kuriose Flucht nach Faustschlag gegen Linienrichter

Der Kapitän des FC Sevilla, Jose Miguel Prieto, schlug den Linienrichter der Partie Sevilla gegen Farense. Danach flüchtete er durch ein Kabinenfenster aus der Arena. Bis dahin war er unerkannt, so wie es geplant war.

Bei seiner hollywoodreifen Flucht bekam er Unterstützung von einem Vorstandsmitglied, der ihn mit seinem Auto wegfuhr. Als erstes wurde der Co-Trainer von Sevilla verdächtigt. Schließlich erkannte man aber per Videobild den wahren Täter.

Prieto könnte nun sechs Monate gesperrt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: A.C.K.2001
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Flucht, Fluch, Faust, Faustschlag
Quelle: www.sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Spieler der dritten Liga verprügelt gleich mehrere Gegner auf Feld
Fußball: Lyon-Tormann wird von Böller getroffen und erleidet Hörverlust
Fußball: Mario Balotelli bekommt 1,2 Millionen Euro Bonus fürs "Bravsein"



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tabakkonzern Philip Morris zahlte eine halbe Million für politisches Sponsoring
Deggendorf: Frau findet Leiche ihres Mannes und eines Bekannten in Sauna
Opel Insignia erstmals komplett ungetarnt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?