29.07.01 10:26 Uhr
 835
 

Formel1: Sauber will Deutsche Post

Über den Rauswurf von Frentzen bei Jordan, ist die Deutsche Post nicht gerade erfreut.

Peter Sauber hat jetzt schon erste Gespräche mit dem Unternehmen aufgenommen.

Als Vertretung für das Sauber Team soll Heidfeld herhalten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Villeneuve
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutsch, Formel, Post, Deutsche Post
Quelle: www.f1welt.ch


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?