28.07.01 20:54 Uhr
 159
 

Engländer entrüstet über lesbische "Romeo und Julia"-Inszenierung

Eine neue Inszenierung von Shakespeares 'Romeo und Julia' in Birmingham sorgt für helle Aufregung im guten alten England.
Romeo und Julia werden in dieser neuen Interpretation als lesbisches Liebespaar gezeigt.

Doch nicht nur das Liebespaar wird ungewöhnlich besetzt, auch viele weitere Rollen in Shakespeares Drama wurden geschlechtsmäßig umbesetzt. So ist Julias Kindermädchen ein homosexueller Transvestit.

Die Regisseurin meint dazu: 'Romeo und Julia' ist eine Liebesgeschichte, warum sollte sie in einem modernen Kontext nicht als Geschichte zwischen zwei Männern oder Frauen ablaufen?'


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: traumi
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: homosexuell, Engländer, Inszenierung
Quelle: www.smh.com.au

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Colorado: "International Church of Cannabis" vergöttert das Marihuana
"Ganz Wien ist heut auf Heroin": Ausstellung über Kunst und Rausch in Wien
Papst Franziskus in Rede: "Macht ist wie Gin auf leeren Magen zu trinken"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

FDP-Parteitag: Christian Lindner hofft auf 100 Prozent
Deutsche Fluggesellschaft erlauben wieder nur einen Piloten im Cockpit
EU-Plan: Länder, die viele Flüchtlinge aufnehmen, bekommen mehr Geld


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?