28.07.01 19:45 Uhr
 437
 

Die Deutschen trinken immer mehr Mineralwasser

Das Mineralwasser hat sich in Deutschland in den letzten 30 Jahren zu einem richtigen Renner entwickelt. 1970 schluckten die Deutschen im Durchschnitt gerade mal 12,5 Liter, heute sind es 99 Liter pro Jahr, in Europa Platz 3.

Nur die Italiener mit 140 Litern und die Belgier mit 124 Litern liegen vor uns. Insbesondere die Fitness-Welle und das stärkere Gesundheitsbewusstsein der Deutschen haben den Auftrieb gegeben.

60 % setzen auf das herkömmliche Wasser, die Stillen Wasser bevorzugen 35 %, aber mit steigender Tendenz. Das kohlensäurefreie Wasser hat jedoch das größte Potential. Aus deutschen Landen kommen 90 bis 95 % des Wassers, zu 86 % in Mehrwegflaschen.


WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Deutsch, Mineral
Quelle: rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chips, Pommes & Co.: EU will krebserregenden Acrylamid-Gehalt reduzieren
Polen: Baby hat bei Geburt drei Promille im Blut
Stiftung Warentest: Die meisten Verhütungs-Apps bei Test durchgefallen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaftler beendet die Theorie von Wasser auf dem Mars
Amerikanische Forscher haben bisher unbekannten Stoffwechselweg im Auge entdeckt
Augsburg: Gastwirtin verzweifelt an rabiaten Gästen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?