28.07.01 19:11 Uhr
 11
 

Chemie aus der Landwirtschaft schadet männlicher Fruchtbarkeit

Nach Angaben eines französisch-argentinischen Forscherteams hat die in der Landwirtschaft verwendete Chemie schlechte Auswirkungen auf Spermien. Angeblich senken diese Pestizide die Anzahl der Spermien und verlangsamen sie.

Alle der 225 befragten Personen kommen aus einer der produktivsten Lanwirtschaftsregion.

Der Umsatz solcher Pestizide hat sich zwischen 1990 und 1998 fast verdreifacht! Auch in Entwicklungsländern stellt dieses Problem eine Gefahr dar!


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Anybody
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Chemie, Landwirt, Landwirtschaft, Frucht, Fruchtbarkeit
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Menschheitsgeschichte auf den Kopf gestellt: Entdeckten Neandertaler Amerika?
Wissenschaftler finden Riesenspinne in Mexiko
Evolutionsbiologe züchtet Füchse zu handzahmen Haustieren um



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dunkelziffer: Circa 5200 Flüchtlinge in Deutschland noch nicht erfasst
"Game of Thrones": Erfinder der Dothraki-Sprache lehrt nun an Eliteuni Berkeley
Ist Merkels Politik die "späte Rache der DDR an der BRD" ?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?