28.07.01 14:54 Uhr
 11
 

Amerikanischer Kabelnetzbetreiber muss vor Gericht

Der Chef der Firma Liberty Media wird wegen Täuschung, nicht einhalten bestehender Verträge und persönlicher Bereicherung angeklagt.

Es geht um den Kauf von sechs TV-Kabelgesellschaften der Telekom. Für diesen Kauf wurde eine strategische Partnerschaft geschlossen zwischen
Liberty Media und der Investmentfirma Klesch & CO.

Klesch & CO klagen nun weil sie sich nicht als gleichberechtige Partner in diesem Joint-Venture sehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Neuer Markt
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Gericht, Amerika, Kabel, Kabelnetz, Kabelnetzbetreiber
Quelle: news.onvista.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ostdeutschland: Arbeitsmarkt leidet aufgrund des Fremdenhasses
VW führt Gehaltsobergrenzen für Top-Manager ein
Brigitte Zypries: "Technologische Plünderung" Europas muss verhindert werden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Haben Heterosexuelle, Homosexuelle oder Bisexuelle die meisten Orgasmen?
Chinesischer Fotograf Ren Hang gestorben
Hacking: Jedes Jahr werden über eine Million Rechner für Botnetze gekapert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?